Feierlicher Gottesdienst in Burkardroth – Zum Patrozinium in Burkardroth feierte Pfarrer und Dekan Stephan Hartmann einen Festgottesdienst. Pastoralreferent Hippe hatte die Aufgabe die Heilige Messe zu gestalten und hielt zum Abschluss seiner Tätigkeit in Burkardroth auch die Festpredigt. Kurz vor dem Segen hielt Walter Kuhn in seiner Funktion als Vorsitzender der Pfarreiengemeinschaftskonferenz eine Dankesrede und übergab ein kleines Geschenk. Hier die Rede von Herrn Kuhn im Wortlaut:

Als Vorsitzender der Pfarreiengemeinschaftskonferenz habe ich heute die Aufgabe und Ehre, dir, lieber Christoph Hippe, im Namen aller Gläubigen im Markt Burkardroth für deine hier geleistete Arbeit zu danken. Vier Jahre lang hast du nun hier in der Pfarreiengemeinschaft „Der Gute Hirte im Markt Burkardroth" deine Spuren hinterlassen. Schon vor dem Studium der Theologie hattest du dich dafür entschieden, den Beruf des Pastoralreferenten anzustreben. Die dazu notwendige anschließende Ausbildungszeit ist nun vorbei. Die zweite Dienstprüfung hast du erfolgreich abgelegt. Vor gut einer Woche beauftragte dich unser Weihbischof Ulrich im Würzburger Dom und einige von uns hatten sich aufgemacht, um bei diesem Gottesdienst dabei zu sein. Es war für uns eine wirklich beeindruckende Feier und für Dich und deine Kolleginnen sicherlich ein großer Tag.
Seit 2015 konntest du in den verschiedensten Bereichen der Seelsorge praktische Erfahrungen sammeln und viele Menschen von Burkardroth begleiten. In unseren Kindergärten, in der Schule, bei der Firmvorbereitung sowie in der Jugend- und Ministrantenarbeit lerntest du den Umgang mit der Jugend von heute; du hast Verantwortung getragen für diese Jugendlichen auf der Romfahrt und bei Freizeitlagern. Sonntägliche Wortgottesfeiern, die Gottesdienste am Valentinstag und die Lichtgottesdienste in Frauenroth hast du vorbereitet und gefeiert. Du warst eingesetzt in der Seniorenarbeit, bei der Krankenkommunion und beim Beerdigungsdienst.
Für deine bereitwillige Mitarbeit auf all diesen Ebenen möchte ich dir heute zu deinem Abschied herzlich danken. Wann immer deine Hilfe gebraucht war, warst du da und hast mit angepackt.
Ganz persönlich danke ich dir für deine engagierte Leitung im Pfarrbriefteam. Am letzten Montag erst saßen wir beide wieder in deinem Büro zusammen und stellten die neueste Ausgabe des Pfarrbriefs „Epistula Nova" „Der Neue Brief" zusammen. Inzwischen ist er gedruckt und wird in den nächsten Tagen alle Haushalte in der Pfarreiengemeinschaft erreichen. Du hast neue Ideen in diese Arbeit eingebracht und so manche technische Schwierigkeit mit dem Computer-Programm mit Geduld und großer Ruhe gemeistert. Du konntest unserem Pfarrbrief ein neues Profil geben und ich merkte dir an, dass du dies mit großer Freude und einer gehörigen Portion Humor gemacht hast.
Lieber Christoph, ich überreiche dir als kleines Zeichen unserer Dankbarkeit die neu erschienene Pfadfinder-Bibel, die du dir selbst gewünscht hast. Sie möge dich in den nächsten Jahren bei deiner Seelsorge für die Pfadfinder unserer Diözese begleiten.
Die Menschen der Pfarreiengemeinschaft „Der Gute Hirte im Markt Burkardroth" sagen „Vergelt´s Gott" und wünschen dir und deiner jungen Familie von Herzen alles Gute.

­